Seite 1 2 3 4 6 7 8 9 10

 

Auktion am 15. August 2021, 12 Uhr, Hotel Fischerwiege, Am Schifferberg Ahrenshoop

bild1 Los-Nr.: 41
2 Dampfer, 1927, Mischt.
Willy Robert Huth
1890 - 1977
Signatur: mg
Erhaltung: altersgemäß
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 20 x 34
Rufpreis: 900
Schätzpreis: 1200 - 1400
Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

Willy Robert Huth, 1890 Erfurt - 1977 Amrum, Maler, 1907 - 10 Ausbildung bei Kämmerer in Stuttgart, 1910 - 14 KGS Düsseldorf; 1920 Beteiligung an Ausstellung der Freien Sezession, 1923 Beteiligung an der 1. Expressionisten-Ausstellung in den USA. In der Nazizeit Ausstellungsverbot, 1947 - 57 Professur an der HbK Berlin-Charlottenburg.


bild2 Los-Nr.: 42
Mühle in Ahrenshoop, Aquarell
Georg Hülsse
1914 -1996
Signatur: sign.
Erhaltung: altersgemäß
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 26 x 36
Rufpreis: 300
Schätzpreis: 400 - 500
Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

Georg Hülsse, 1914 Düsseldorf - 1996 Ahrenshoop, Maler, Grafiker und Fotograf. Nach einer Schriftsetzerlehre besuchte Georg Hülsse von 1934 bis 1937 die Wredowsche Zeichenschule in Brandenburg und später die Meisterschule des Kunsthandwerks in Krefeld bei Walter Breker. Nach bis zum Jahr 1949 dauernder sowjetischer Kriegsgefangenschaft kam er zurück zu seiner Familie, die seit 1943 in Ahrenshoop lebte.

Hier wurde er als freischaffender Gebrauchsgrafiker tätig, die Aufträge bestanden hauptsächlich in der Herstellung von Werbegrafik für Produkte der Lebensmittelindustrie und der Illustration von Fachliteratur. Über viele Jahre war er für die Gestaltung der Bücher beim Hinstorff Verlag Rostock, für die Programmhefte und Plakate des Theaters Putbus und des Volkstheaters Rostock zuständig (siehe Werke), wobei er in späteren Jahren auch die Fotografik für seine Arbeiten nutzte. Hülsse war Mitglied des Verbandes Bildender Künstler; 1974 und 1979 erhielt er die Johannes-R.-Becher-Medaille des Kulturbundes. Ab den 1980er Jahren beschäftigte sich Georg Hülsse zunehmend mit der Aquarellmalerei, wobei eine Vielzahl von Landschaftsbildern (Fischland), Blumenstillleben und Gartenbilder entstanden. aus wikipedia

 

 

 
bild2 Los-Nr.: 43
Usedom, Öl
Hugo Jaeckel
1864 - 1924
Signatur: sign.
Erhaltung: altersgemäß
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 48 x 68
Rufpreis: 500
Schätzpreis: 600 - 800
Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

 

Hugo Jaeckel , 1864 - 1924 Berlin, Maler. Jaeckel kaufte 1895 die Büdnerei B 54 (Heute: Hauptstraße 20) in Althagen, heute Ortsteil von Ahrenshoop, die er zu einem Sommerhaus mit Atelier umgestaltete. Er gehörte wie Paul Müller-Kaempff (1861–1941), Elisabeth von Eicken (1862–1940), Friedrich Wachenhusen (1859–1925) oder Anna Gerresheim (1852–1921) zur Gründergeneration der Künstlerkolonie Ahrenshoop. In Althagen entstanden vorwiegend Landschaftsbilder, die das Fischland und den Darß zum Inhalt hatten. 1916 verkaufte er das Haus an den Berliner Photochemiker und Physiker Adolf Miethe, der es als Geschenk für seine Tochter Käthe erwarb. aus wikipedia

 
bild4

Los-Nr.: 44
Morgen an der Unterelbe, Öl
Friedrich Kallmorgen
1856 - 1924

Signatur: sign
Erhaltung: altersgemäß
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 31 x 49
Rufpreis: 2200
Schätzpreis: 2600 - 3000

Friedrich Kallmorgen, 1856 Altona - 1924 Grötzingen, Maler des Impressionismus. Er war Professor in Karlsruhe, Begründer nahegelegenen Grötzinger Künstlerkolonie und später Professor in Berlin. aus wikipedi

Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

bild5 Los-Nr.: 45
Prerowbucht, Mischt.
Edmund Kesting
1892 - 1970
Signatur: sign.
Erhaltung: altersgemäß
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 22 x 29
Rufpreis: 900
Schätzpreis: 1400 - 1600

Edmund Kesting, 1892 Dresden - 1970 Birkenwerder, KGS Dresden von 1911 - 1916, danach Akademie Dresden bei R. Müller und O. Gußmann,dessen Meisterschüler er bis 1922 war.Er war Mitglied des Sturm-Kreises, schuf Lichtmontagen, Assemblagen und Collagen. 1933 erhielt er Ausstellungsverbot. 1946 wurde er Professor und verlor im Zusammenhang mit der Formalismus-Debatte sein amt.1961 baute er sein Haus in Ahrenshhop, wo zahlreiche Bilder entstanden. aus KLA

Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

bild5 Los-Nr.: 46
am Tisch, Mischt.
Hans Kinder
1900 - 1986
Signatur: mg
Erhaltung: altersgemäß
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 31 x 23
Rufpreis: 600
Schätzpreis: 800 - 1000
Hans Kinder, 1900 - 1986, Maler. Er war ein bedeutender Vertreter des Dresdner Spätkubismus. Sein erhaltenes Gesamtwerk umfasst rund 1500 zumeist abstrakte Ölbilder, Temperaarbeiten, Gouachen und Zeichnungen. Kinder schuf auch baugebundene Arbeiten, darunter hauptsächlich Wandmalereien. Wikipedia
Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

bild5 Los-Nr.: 47
nach Hause, Aqua.
Hans Kinder
1900 - 1986
Signatur: mg
Erhaltung: altersgemäß
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 30 x 40
Rufpreis: 400
Schätzpreis: 500 - 600

Hans Kinder

Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

bild5 Los-Nr.: 48
Primel, 2004, Aqua
Ruth Klatte
1925 - lebt in Wieck
Signatur: sign.
Erhaltung: altersgemäß
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 19 x 16
Rufpreis: 400
Schätzpreis: 500 - 600
Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

bild5 Los-Nr.: 49
auf dem Darß, Aqua.
Ruth Klatte
1925 - lebt in Wieck
Signatur: sign.
Erhaltung: altersgemäß
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 15 x 19
Rufpreis: 400
Schätzpreis: 500 - 600

Ruth Klatte

Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

bild5 Los-Nr.: 50
Landschaft, 1974, Mischt.
Ruth Klatte
1925 - lebt in Wieck
Signatur: sign.
Erhaltung: altersgemäß
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 11 x 16
Rufpreis: 300
Schätzpreis: 400 - 500

Ruth Klatte

Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

Seite 1 2 3 4 6 7 8 9 10

chw UG (haftungsbeschränkt). - ganzjährig Kunsthandel + Auktionen - Kielstrasse 13 - 18375 Wieck/Darss

Tel.: 0160 - 9859 4004 bzw. 038233 - 70 99 74 - e-mail : kunstauktion@christopherwalther.com

Einlieferungen von Gemälden europäischer Künstlerorte erwünscht