Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 12

 

 

Auktion am 1. Januar 2020, 15 Uhr


bild1 Los-Nr.: 101
Pramort, Öl
Ernst Schaumann,
1890 - 1955
Signatur: signiert
Erhaltung: guter Zustand
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 49 x 58
Rufpreis: 300
Schätzpreis: 400 - 500
Ernst Schaumann, 1890 - 1955, Akademien Königsberg und Berlin, 1913 Menzelpreis. Tier- und Landschaftsmaler, Ab 1950 arbeitete er überwiegend in Ahrenshoop, die letzten 3 Jahre zumeist in Pramort, wo er im Herbst 1955 beim Malen starb. KLA
Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

bild2 Los-Nr.: 102
Blick auf Darßer Ort, Aquarell
Friedrich Schiller
1895 - unbekannt
Signatur: signiert
Erhaltung: guter Zustand
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 24 x 29
Rufpreis: 160
Schätzpreis: 200 - 300
Friedrich Schiller, 1895 - unbekannt, Landschaftsmaler und Kunstschnitzer. er kam in den 1930er Jahren nach Prerow und beaß am Stranübergang einen kleinen Ausstellungsraum. In den 1950er Jahren verließ er Prerow. Lit.: KLA
Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

bild3 Los-Nr.: 103
am Weststrand, Öl
Friedrich Schiller
1895 - unbekannt
Signatur: signiert
Erhaltung: guter Zustand
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 34 x 49
Rufpreis: 240
Schätzpreis: 300 - 400
Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

Friedrich Schiller, siehe Los 102


bild4 Los-Nr.: 104
in den Dünen, Öl
Heinrich Schlotermann
1859 - vor 1922
Signatur: signiert
Erhaltung: guter Zustand
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 29 x 39
Rufpreis: 500
Schätzpreis: 600 - 700
Heinrich Schlotermann, 1859 Ruhla - letzte Erwähnung vor 1936 Berlin, Studium an der Dresdner Kunstakademie bei Eugen Bracht. Der Maler gehörte zu den Künstlern die sich um 1900 in der Künstlerkolonie Ahrenshoop niederließen. Dort hatte Schlotermann Kontakte zu zahlreichen anderen deutschen Künstlern. KLA
Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

bild5 Los-Nr.: 105
Zeesenboote auf dem Bodden, Acryl
Peter Barthold Schnibbe
1951 Bremerhaven - lebt und arbeitet in Melchiorshausen
Signatur: signiert
Erhaltung: guter Zustand
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 40 x 50
Rufpreis: 1600
Schätzpreis: 1800 - 2200
Peter Barthold Schnibbe, Maler, Kunst und Germanistik in Landau und Bremen. kommt seit vielen Jahren regelmäßig nach Wieck.

 

Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

bild6 Los-Nr.: 106
Winterwald, Öl
Theobald Schorn
1866 - 1913
Signatur: signiert
Erhaltung: guter Zustand
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 67 x 52
Rufpreis: 500
Schätzpreis: 600 - 700
Theobald Schorn, 1866 München - 1913 Rostock-Gehlsdorf Der Sohn eines Vergolders kam 1882 bereits mit 15 3/4 Jahren als einer der jüngsten Schüler an die Münchner Kunstakademie.[1] Nach längeren Studienreisen in den Orient um 1890 spiegelten sich diese Reisen in seinen Bildern wider. Er wurde zum Orientmaler; in den einschlägigen Lexika um die Jahrhundertwende wurde er als „Maler orientalischen Genres“ bezeichnet.[2]

In den 1890er Jahren kam Schorn von München nach Ahrenshoop an die Ostsee und wurde nun zum Landschaftsmaler. 1897 wurde Theobald Schorn Mitglied der Ahrenshooper Gemeindevertretung, 1908/1909 ließ er sich im Strandweg 2 sein bis heute unverändertes Haus mit Atelier bauen. Von ihm und Paul Müller-Kaempff stammen die Entwürfe für den Ahrenshooper Kunstkaten als Ausstellungszentrum der ansässigen Künstler, der 1909 eröffnet wurde. aus Wikipedia


Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

bild5 Los-Nr.: 107
Mühle in Wieck. Pastell
Theodor Schultze-Jasmer
1888 - 1975
Signatur: monogrammiert
Erhaltung: guter Zustand
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 41 x 56
Rufpreis: 400
Schätzpreis: 450 - 500
Schultze-Jasmer, Theodor, 1888 Oschatz - 1975 Prerow/Darß; Kunstakademie Leipzig, seit 1921 in Prerow, gründete 1929 die "Darsser Kunsthütte", war künstlerisch vielseitig tätig. Lit: KLA, V, Monographien
Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

bild5 Los-Nr.: 108
Inselblick (Hiddensee), Öl
Dorothea Stroschein
1883 - 1967
Signatur: signiert
Erhaltung: guter Zustand
Rahmung: gerahmt
Maße in cm:
Rufpreis: 900
Schätzpreis: 1000 - 1200
Stroschein, Dorothea (1883 Dirschau - 1967 Berlin), Malerin, Ihre Ausbildung erhielt Dorothea Stroschein in Privatstunden bei einem Berliner Kunstmaler und Zeichenlehrer Wendel sowie bei dem Landschaftsmaler Carl Scherres, die Einnahmen aus der väterlichen Fabrik machten dies möglich. Studienreisen führten sie an das Mittelmeer und nach Brasilien. 1928 kam sie das erste Mal auf die Insel Hiddensee und machte Bekanntschaft mit der Malerin Elisabeth Büchsel. Sie wurde Mitglied des Hiddensoer Künstlerinnenbundes, der seine Heimat in der Blauen Scheune in Vitte hatte. Da sie finanziell nicht auf den Verkauf ihrer Bilder angewiesen war, sind Ausstellungen von ihr außerhalb der Blauen Scheune nicht dokumentiert. . Lit. Künstlerlexikon Ahrenshoop + Wikipedia
Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

bild5 Los-Nr.: 109
Hiddensee, Öl
Dorothea Stroschein
1883 - 1967
Signatur: signiert
Erhaltung: guter Zustand
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 28 x 39
Rufpreis: 300
Schätzpreis: 500 - 600
Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

Dorothea Stroschein, siehe Los 108


bild5 Los-Nr.: 110
Weg zum Darß, Öl
Franz Triebsch
1870 - 1956
Signatur: signiert
Erhaltung: guter Zustand
Rahmung: gerahmt
Maße in cm: 21 x 30
Rufpreis: 400
Schätzpreis: 450 - 500

Triebsch, Franz 1870 Berlin - 1956 Berlin, Akademie Berlin bei Prof. Koner. 1899 Staatspreis der Preußischen Akademie der Künste. 1905 erstmals in Ahrenshoop, wo er 1910 am Schifferberg 11 ein Haus bauen ließ. Alljährlich wohnte er im Sommer dort. Freundschaftliche Beziehungen verbanden ihn mit den Malern H. Eschke, C. Kayser-Eichberg und F. Koch-Gotha. F. Triebsch war hauptsächlihc Portraitmaler - in Ahrenshoop entstanden auch Landschaften. 1941 erblindete er völlig. Sein Berliner Atelier wurde 1943 zerstört. (Lit.: f. Schulz, Künstlerlexikon Ahrenshoop, S. 172 - 173)

Gebot per mail Gebot telefonisch Gebot schriftlich

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 12

chw UG (haftungsbeschränkt). - ganzjährig Kunsthandel + Auktionen - Kielstrasse 13 - 18375 Wieck/Darss

Tel.: 0160 - 9859 4004 bzw. 038233 - 70 99 74 - e-mail : kunstauktion@christopherwalther.com

Einlieferungen von Gemälden europäischer Künstlerorte erwünscht